Herzlich willkommen auf der Homepage der Sozialen Stadt Gablenberg

Sprechstunden im Stadtteilbüro:

mittwochs 9:30 bis 12:30 Uhr
donnerstags 16 bis 19 Uhr

Übersicht bauliche Vorhaben und Projekte in Gablenberg, Stand Juli 2019

Eine Bank und ein Hochbeet für die Gablenberger Hauptstraße

 

Noch stehen die beiden Pflanzbeete vor der BW-Bank und dem Nergiz-Markt an der Gablenberger Hauptstraße leer. Doch bald können Passanten sich dort auf eine Sitzgelegenheit sowie ein Hochbeet freuen. „Eine Bank und ein Hochbeet für die Gablenberger Hauptstraße“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schülerinnen und Schülern der GWRS Gablenberg, dem Werkstatthaus und der Sozialen Stadt Gablenberg.

Ziel ist es, die beiden Pflanzbeete gegenüber der Petruskirche zu bespielen und dem Raum wieder ein Stück Aufenthaltsqualität zu geben. Der Bau der Bank und des Hochbeets fand von Mitte Mai bis Ende Juli 2019 statt. Die Schülerinnen und Schüler vollzogen alle Schritte selbst, von der Konzeption bis hin zum Bau, unter der Anleitung eines Mitarbeiters des Werkstatthauses. Am 25.07.2019 wurden die Bank und das Beet im Rahmen der Projektwoche der GWRS für eine Stunde an der angedachten Stelle platziert und die Passanten zum Probesitzen eingeladen. Nach den Sommerferien sollen die Möbel fest in den Pflanzbeeten installiert werden. Das Projekt wird unterstützt durch den Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Gablenberg.

Themennachmittag Alter, Demenz und Barrierefreiheit

 

Um Alter, Demenz und Bewegung ging es am Montag, den 29.04.2019 beim Themennachmittag.

Der erste Vortrag kam von Gabriele Steffen, Geschäftsführerin bei Weeber+Partner, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung in Stuttgart. Sie betonte, wie wichtig Bewegung gerade im Alter ist. Dabei spielt die Alltagsbewegung ebenfalls eine wichtige Rolle. Am Schluss stellte sie noch kostenlose und niederschwellige Bewegungsangebote im Stadtteil vor.

Jitka Hübner (Gerontopsychiatrischer Beratungsdienst) und Anna Lena Knörr (AWO Begegnungs- und Servicezentrum Ostend) erläuterten die verschiedenen Angebote ihrer Einrichtungen. Diese reichen von Gesprächen, Unterstützung im Alltag und Vermittlung von ärztlichen Leistungen bis hin zu Fahrdiensten und Mittagstischen. Das Netzwerk Demenz, dem neben den beiden Referentinnen noch weitere Fachleute und Engagierte angehören, will die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren. Es organisiert Tanzcafés, Fach- und Filmvoträge und mehr. Ideen und weitere Beteiligte sind immer wilkommen.

Nach den Vorträgen hatte die kleine aber sehr engagierte Teilnehmerschaft die Gelegenheit, Fragen an die Referentinnen zu stellen und bei gesunden Snacks ins Gespräch zu kommen.

Eine Dokumentation der Veranstaltung sowie die beiden Vorträge finden Sie hier.

Herzliche Einladung zur nächsten Sitzung der Projektgruppe Kunst und Kultur am 8. Mai um 18.30 Uhr

Was ist der aktuelle Stand? Finden Sie im Newsletter Frühjahr 2019!

 

Themennachmittag Alter, Demenz und Barrierefreiheit

Am Montag, den 29. April um 16 Uhr lädt die Soziale Stadt Gablenberg zum Themennachmittag Alter, Demenz und Barrierefreiheit ein. Zu hören sein werden drei Fachvorträge. Die Referentinnen stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung. Vortragen werden:

  • Simone Fischer (Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Stadt Stuttgart):  Inklusion im Stadtviertel
  • Anna-Lena-Knörr (AWO Stuttgart Ost), Jitka Hübner (Gerontopsychiatrischer Beratungsdienst): Das Netzwerk Demenz
  • Mona Fakler (Masterabsolventin): Bewegungsfreundlichkeit in Gablenberg

Um eine vorherige Anmeldung (per Mail an soziale-stadt-gablenberg@weeberpartner.de, telefonisch: 0711-62009360) wird gebeten, dies ist jedoch keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Der Themennachmittag findet im Stadtteilbüro der Sozialen Stadt Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 33, statt.

Baubeschluss zur Umgestaltung Spielplatz Berg-/Klingenstraße

Bereits im Sommer und Herbst 2018 wurde zusammen mit Kindern und Eltern aus Gablenberg über eine Umgestaltung des "Kleinen Spielplatzes" in der Berg-/Klingenstraße diskutiert. Der Planungsbereich umschließt auch den Grünbereich entlang der Bergstraße. Das Büro kienleplan hat einen Entwurf vorgelegt, der nun vom Bezirksbeirat und Gemeinderat positiv bewertet wurde, so dass einer Umgestaltung nichts mehr im Wege steht. Der Baubeginn ist für Herbst 2019 geplant. Die Pläne können Sie hier einsehen.

Frohe Feiertage wünscht das Team der Sozialen Stadt

Liebe Gablenbergerinnen und Gablenberger,

in diesem Jahr haben der Stadtteil und das Projekt Soziale Stadt Gablenberg wieder viel Aufmerksamkeit und Engagement erfahren! Ganz herzlich möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Engagement und Interesse bedanken. Wir hoffen auf ein ebenso gutes Jahr 2019 und Ihr Engagement, wenn weitere positive Veränderungen anstehen!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und ein glückliches gesundes Jahr 2019.

Ihr Team der Sozialen Stadt Gablenberg
Lisa Küchel, Philip Klein, Sebastian Graf und Daniel Iffert

Positives Signal für einen Bürgertreff in Gablenberg

Am 28.11.2018 hat ein erstes Treffen von Interessierten für einen möglichen Bürgertreff in Gablenberg stattgefunden. Dieser könnte in den Räumlichkeiten des Neubaus Klingenstraße 101-103 (siehe Bild unten), das dem Bau- und Wohnungsverein Stuttgart e.V. gehört, realisiert werden. Voraussetzung dafür ist aber, dass sich ein Kümmerer findet - das kann sowohl ein gemeinnütziger Verein (wie ein Bürgerverein), ein gemeinnütziger Träger oder aber ein Zusammenschluss von einzelnen Personen sein.
 
Erfreuerlicherweise haben sich viele Interessierte gemeldet, die - zunächst als Gruppe, später dann vielleicht auch als Bürgerverein - die Kümmerer-Rolle übernehmen würden. Die Stadtverwaltung freut sich über das Engagement und wird eine entsprechend positive Vorlage für die politischen Gremien formulieren (damit die Haushaltsgelder bewilligt werden können).
 
In den nächsten Treffen werden weitere Details besprochen. Die Protokolle finden Sie hier.